Exchange Kalender Berechtigungen zentral setzen

Es ist wohl eine der meistgenannten Anforderungen an Exchange Administratoren, dafür zu sorgen, dass alle Mitarbeiter sich gegenseitig in die Kalender schauen können. Das unterstützt Exchange zwar schon seit Jahren, allerdings ist seine Auskunftsfreudigkeit beschränkt, er begnügt sich da standardmäßig mit der Anzeige “Free/Busy”, d.h. ich sehe zwar, dass der Kollege einen Termin hat, mehr aber auch nicht. Das kann jetzt natürlich jeder Nutzer individuell für seine Kollegen einstellen bzw. freigeben, aber durchgängig ist das wahrlich nicht.

Abhilfe schafft ein kleines Powershell Script, das wie folgt aussieht:

Die Windows Gruppe ist entsprechend durch die gewünschte Gruppe zu ersetzen. Möchte man alle User gegenseitig berechtigen, bieten sich die Domänen-Benutzer an, es geht aber natürlich auch jede andere im AD vorhandene Gruppe.

Die Berechtigungsstufe kann entsprechend eingestellt werden, hier im Script gibt es exemplarisch die Berechtigungen “LimitedDetails”, d.h. ich sehe Betreff und Ort, mehr aber auch nicht. Eine Auflistung der einzelnen Berechtigungsmöglichkeiten findet sich bei Microsoft in der TechNet Dokumentation unter https://technet.microsoft.com/de-de/library/dd298062(v=exchg.150).aspx

Wenn man das ganze noch automatisieren möchte, baut man sich aus dem Powershell Script noch einen geplanten Task, der dann einmal am Tag läuft.